DER VIELLEICHT RENOMMIERTESTE CANNABIS-CLUB IN BARCELONA.

StartseiteNachrichtenNachrichten und TrendsPostgraduierter in Cannabis, Pionier in Barcelona, Spanien

Postgraduierter in Cannabis, Pionier in Barcelona, Spanien

Barcelona wird die erste spanische Stadt sein, die einen Aufbaustudiengang zum Thema Cannabis anbietet. Am 11. November 2022 wird die Polytechnische Universität von Katalonien (UPC) wird die erste Ausgabe des Postgraduiertenabschluss in Cannabisproduktion und -verarbeitungstechnologien.

Ein Projekt, das zeigt, dass Barcelona weiterhin in das Wachstum dieser Branche investiert, indem es nicht nur die Existenz von Cannabisverbände wie der unsere und nachdem sie 2021 die erste europäische Drehscheibe zum Thema Cannabis beherbergt hat.

Gibt es eine höhere akademische Ausbildung zum Thema Marihuana?

In der Tat, die Aufbaustudiengang Cannabis wird gemeinsam entwickelt von der UPC und die CannabisHubDie Idee ist, ein wertvolles Instrument für Menschen zu schaffen, die sich auf die Cannabisforschung und -produktion auf industrieller Ebene spezialisieren wollen.

Der Cannabismarkt, sowohl für den Freizeitgebrauch als auch für den medizinischen Gebrauch, befindet sich in einer Phase starken Wachstums: Schätzungen zufolge könnte der Sektor bis 2026 ein Gesamtvolumen von 25 Milliarden Euro.

Dies bedeutet, dass weltweit Tausende von Arbeitsplätzen geschaffen werden, insbesondere im Bereich der Anbautechniken, der wissenschaftlichen Forschung und der Vertriebskanäle.

Berufe wie "Direktor für Cannabisanbau und -export" oder "...".Marketingmanagerin für den Cannabissektor sind einige der beruflichen Möglichkeiten, die im Mittelpunkt der Postgraduiertenkurs in Cannabis in Barcelona.

Wie hoch sind die Kosten für den Aufbaustudiengang in Cannabis an der UPC in Barcelona?

Der Kurs kostet 4.300 € und wird als Blended-Learning-Kurs durchgeführt: Der Unterricht findet freitags von 16.00 bis 21.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr statt. Der Postgraduiertenkurs umfasst 160 Unterrichtsstunden und 25 ECTS-Punkte. - Die Informationen stammen von der UPC-Website.

Welche Fächer werden im Aufbaustudiengang Cannabis in Barcelona belegt?

Wie bereits erwähnt, berühren die Themen mehrere Bereiche. "Landwirtschaftliche Produktionstechnologie", aber auch "Marketing, digitale Transformation und Innovation in der Cannabisindustrie" oder "Qualitätsmanagementsysteme und -analyse", mit einem umfassenden Ansatz für den legalen Cannabismarkt.

Joan Simó, Biologe, promovierter Agrar- und Lebensmittelingenieur und akademischer Leiter des Aufbaustudiengangs in Cannabis, erklärt: "Die Idee ist, den Studenten Werkzeuge anzubieten und eine sehr technologische Vision der Trends in diesem Sektor zu vermitteln".

"Die Idee ist, den Studenten Werkzeuge anzubieten und ihnen eine sehr technologische Vision der Trends in diesem Sektor zu vermitteln". - Joan Simó.

Was ist das akademische Ziel des Postgraduiertenkurses in Cannabis an der UPC in Barcelona?

Die Absolventen sollen von einigen der besten Fachleute des Sektors und von führenden Spezialisten ausgebildet werden. Und damit sie eine realistische und zukunftsweisende Vision davon haben, was diese Anlage auf verschiedenen Nutzungsebenen ermöglicht".

Barcelona bestätigt, dass es eine der fortschrittlichsten europäischen Städte in Bezug auf Cannabis ist, und das nicht nur unter dem Gesichtspunkt des Konsums.

Die unternehmerische Mentalität, die die katalanische Hauptstadt seit jeher auszeichnet, hat es möglich gemacht, einen Aufbaustudiengang zu schaffen, der eine spezifische Ausbildung für all diejenigen gewährleistet, die in der Welt des Cannabis arbeiten möchten.

Was halten Sie davon? Wir laden Sie ein, Ihre Ideen mit uns im Kommentarbereich unten zu teilen.


 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 Weed Club The High Class  von PROZEUS. Alle Rechte vorbehalten.